BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Internationale Umweltpolitik

Internationale Umweltpolitik

Umweltprobleme überschreiten Staatsgrenzen und können nur in internationaler Zusammenarbeit bewältigt werden. Internationale Umweltpolitik umfasst viele Themen: Klimaschutz, Nachhaltige Energiepolitik, Erhalt der biologischen Vielfalt, Schutz von Wäldern, Meeren und Böden und vor gefährlichen Stoffen oder Kampf gegen Wüstenbildung. Es sind übergreifende Strategien nötig, damit der Umweltschutz etwa bei der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern berücksichtigt wird.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin

ICCA2019

Zusammenarbeit aller Regierungsebenen für eine ambitionierte Klimapolitik

Die ICCA2019 am 22. und 23. Mai 2019 in Heidelberg wird vom BMU gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg ausgerichtet.

ICCA2019

G20

Umweltpolitische Schwerpunkte der deutschen G20-Präsidentschaft

Informationen zum Zustand der Umwelt und zur europäischen Umweltpolitik 2015 bis 2020

G20

Meldungen zum Thema Internationale Umweltpolitik

Rita Schwarzelühr-Sutter beim HLPF-Treffen in New York
Internationale Umweltpolitik | 16.07.19

Vereint für Klimaschutz und gegen Ungleichheiten

Beim Ministersegment des UN-Nachhaltigkeitsforums am 16. Juli in New York hat Deutschland gefordert, gesellschaftliche Ungleichheiten und Klimawandel stärker in den Blick zu nehmen.
Luftbild eines Dorfs in Madagaskar
Klimaschutz | 12.07.19

BMU startet globalen Fonds für Klima und Biodiversität

Das BMU startet ein neues Programm zur Unterstützung von lokalen Projekten für den Klima- und Naturschutz in Entwicklungs- und Schwellenländern. Das Programm ist speziell auf Kleinprojekte ausgerichtet.
Bonn: Blick auf UN-Gebäude und Posttower
Klimaschutz | 28.06.19

Grundlage für die nächste Weltklimakonferenz gelegt

Vom 17. bis 27. Juni tagten in Bonn hochrangige Regierungsvertreterinnen und -vertreter auf der UNFCCC-Expertenkonferenz, um die Detailregeln des Pariser Klimaschutzabkommens weiter zu konkretisieren.
Berggorilla in der Wildnis
Artenschutz | 24.06.19

40 Jahre Schutzmaßnahmen für wandernde Wildtiere

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der UN-Konvention zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten (CMS) haben das BMU und CMS am 24. Juni in Berlin diplomatische Vertreter aus knapp drei Dutzend Ländern empfangen.

Aus der Mediathek

Rita Schwarzelühr-Sutter beim HLPF-Treffen in New York
2030-Agenda | 18.07.19

UN-Nachhaltigkeitsforum (HLPF) in New York

Die beiden Staatssekretärinnen Dr. Maria Flachsbarth und Rita Schwarzelühr-Sutter vertraten die Bundesregierung auf dem Hochrangigen Politischen Forum für nachhaltige Entwicklung (HLPF) im Juli in New York.
Gruppenbild
Internationale Umweltpolitik | 09.07.19

EU-Ukraine Gipfel in Kiew

Am Rande des EU-Ukraine Gipfels in Kiew nimmt die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter an bilateralen Gesprächen zu Energieeffizienz und Klimaschutz teil.
Gruppenbild
UN-Klimakonferenzen | 28.06.19

Ministerial on Climate Action in Brüssel

Auf Einladung der EU, Kanada und China nahm Staatssekretär Jochen Flasbarth am 28. Juni am diesjährigen "Ministerial Meeting on Climate Action" in Brüssel teil.
Internationale Umweltpolitik | 15.06.19

G20-Umweltministertreffen

Im japanischen Karuizawa findet das in der Geschichte der G20 erste Treffen der Umwelt- und Energieminister statt. Ziel der japanischen Präsidentschaft ist es, ein gemeinsames Kommuniqué zu verabschieden.
Svenja Schulze beim Interview mit der Presse
Klimaschutz | 12.06.19

Konferenz zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens

Unter dem Motto "Umsetzung inspirieren und Veränderung ermöglichen" diskutieren vom 12. bis 14. Juni Fachleute aus mehr als 80 Ländern bei der NDC Konferenz 2019 in Berlin über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens.